Was lange währt, wird endlich gut

Mittwoch, 09. Dezember 2015, 11:19 Uhr
Aus finanziellen Gründen konnte im Zuge der Sanierung der KITA kein 2. Rettungsweg gebaut werden, Bestandsschutz war das Argument. Der Gemeinderat erkannte die Notwendigkeit des 2. Rettungsweges, war sich aber einig, dass eine Rettungstreppe nicht in Frage kommt.
Der Bau einer Evakuierungsrutsche, wie in Bad Frankenhausen gesehen, wurde vorerst vom Landratsamt (FG Bau und FG Brandschutz) nicht genehmigt. Wir haben uns nicht entmutigen lassen und haben das Brandschutzkonzept vom Ing.-Büro Uwe Siegel der Planungsgruppe Geburtig vorgelegt. Diese hat es gut befunden und genehmigt. Daraufhin wurde vom FG Bau, Herrn Dr.-Ing. Erich Winter, der Bauantrag genehmigt. Noch sind nicht alle Mitarbeiterinnen des FG Bau von der Zweckmäßigkeit der Rettungsrutschen überzeugt.
Nach vielen Gesprächen und mehrfachen Antragstellungen wurden vom Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung, Frau Viola Roland, Fördermittel für die Evakuierungsrutschen bereitgestellt.
Was viele nicht für möglich gehalten haben ist Realität geworden. Wir haben die erste genehmigte Evakuierungsrutsche aus dem 2. Obergeschoß im Landkreis Nordhausen.
Die eingeladenen Gäste
  • Gemeinderatsmitglieder und Verwaltungsangestellte
  • Ing.-Büro Uwe Siegel
  • KITA-Leiterinnen und Mitarbeiter aus Nohra und Großlohra,
  • die VG-Vorsitzende, Frau Uta Altenburg mit Enkelkindern
  • der Leiter des FG Bau, Dr.-Ing. Erich Winter

konnten sich überzeugen, dass den Kinder und Erwachsenen das Proberutschen riesigen Spaß machte. Fakt ist, die Kinder können spielend, für einen hoffentlich nicht eintretenden Katastrophenfall, üben.
Noch fehlt die Abnahme durch den TÜV und den Brandschutz, ein Proberutschen war aber möglich und nötig, denn im Ernstfall müssen die Rutschen bereits jetzt genutzt werden.

Joachim Leßner
Bürgermeister
Evakuierungsrutsche (Foto: S. Böhm)
Evakuierungsrutsche (Foto: S. Böhm)
Evakuierungsrutsche (Foto: S. Böhm)
Evakuierungsrutsche (Foto: s. Böhm)
Evakuierungsrutsche (Foto: S. Böhm)